Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


rembrandtdeutsche

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
rembrandtdeutsche [2019/07/28 16:21]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
rembrandtdeutsche [2019/10/20 16:49] (aktuell)
Robert-Christian Knorr
Zeile 15: Zeile 15:
 - die Individualität des Künstlers und sein Leben bringen sich in seiner [[Kunst]] zum [[Ausdruck]]\\ - die Individualität des Künstlers und sein Leben bringen sich in seiner [[Kunst]] zum [[Ausdruck]]\\
 - in Rembrandt verkörpert sich der Idealtyp des Niederdeutschen,​ dessen bäuerliche Tugenden die Stärke des Volkes ausmachen, da sie organisch gewachsen sind und so ein Gegengewicht zum modernen Menschen schaffen, der, zerrissen, nicht mehr aus seinem Volkstum schafft, sondern aus seiner zerrissenen [[Persönlichkeit]],​ der Individualität\\ - in Rembrandt verkörpert sich der Idealtyp des Niederdeutschen,​ dessen bäuerliche Tugenden die Stärke des Volkes ausmachen, da sie organisch gewachsen sind und so ein Gegengewicht zum modernen Menschen schaffen, der, zerrissen, nicht mehr aus seinem Volkstum schafft, sondern aus seiner zerrissenen [[Persönlichkeit]],​ der Individualität\\
-- die Wiedergeburt des heroischen Volkes kann nur durch eine charismatische ​Führerpersönlchkeit ​erfolgen und wird sich in einer [[Stand#​ständisch]] gegliederten,​ organischen und nicht-antagonistischen Gesellschaftsformation ausdrücken und die Muster der [[Demokratie]] zerschlagen:​ //​Demokratie ist ein [[Körper]],​ der sich nach einem Kopf sehnt - sei es nun ein Demagoge oder ein [[Caesar]].//​ → statt dessen ​sollen [[Aristokratie#​aristokratische]] Führer das [[Volk]] leiten, die eine Ahnenprobe ablegen müssen, um das [[fremd#​Fremde]] auszuschließen,​ das das Volk vergiftet, d.i. integraler [[Nationalismus]] ([[Maurras]])+- die Wiedergeburt des heroischen Volkes kann nur durch eine charismatische ​Führerpersönlichkeit ​erfolgen und wird sich in einer [[Stand#​ständisch]] gegliederten,​ organischen und nicht-antagonistischen Gesellschaftsformation ausdrücken und die Muster der [[Demokratie]] zerschlagen:​ //​Demokratie ist ein [[Körper]],​ der sich nach einem Kopf sehnt - sei es nun ein Demagoge oder ein [[Caesar]].// ​\\ 
 +- betrachtete die Bildungspolitik seiner Zeit als philiströs,​ als rückwärtsgewandt und alexandrinisch\\ 
 +- Professoren sind eine deutsche Nationalkrankheit,​ weshalb die Erziehung eine Art von bethlehemitischem Kindermord sei → sprach sich gegen Spezialistentum aus und verlangte eine ganzheitliche (humanistische) Bildung 
 + 
 +==== Rezeption ==== 
 + 
 +statt der demokratisch legitimierter ​sollen [[Aristokratie#​aristokratische]] Führer das [[Volk]] leiten, die eine Ahnenprobe ablegen müssen, um das [[fremd#​Fremde]] auszuschließen,​ das das Volk vergiftet, d.i. integraler [[Nationalismus]] ([[Maurras]])
  
 __Lit__.: F.H. Tippmann: Zwei unbekannte [[Kapitel]] aus dem Leben des Rembrandtdeutschen. [[Wien]] 1925 __Lit__.: F.H. Tippmann: Zwei unbekannte [[Kapitel]] aus dem Leben des Rembrandtdeutschen. [[Wien]] 1925
  
  
rembrandtdeutsche.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/20 16:49 von Robert-Christian Knorr