Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


roemer

RÖMER

- besitzen starkes historisches BEWUßTSEIN seit jeher → mos maiorum, d.i. die Orientierung an den Sitten der Väter, denn „…die Jugend von heute ist verdorben“;
- besaßen keinen MYTHUS: das sakrale RECHT regelte die Beziehungen zwischen Göttern und Menschen wie zwischen Privatpersonen (SPENGLER)

von Römer

um 1776
JURIST und Sprachforscher
- stellte Grundregeln für die Verwendung juristischer Kunstworte auf:

  • Alle lateinischen Kunstworte vermeiden, welche füglich und ohne daß man der SPRACHE und der ursprünglichen BEDEUTUNG GEWALT anzutun nötig hat, übersetzt werden können.
  • Statt einer unschicklichen Übersetzung sich lieber des lateinischen Wortes SELBST bedienen, und dieses, wo möglich, mit einer deutschen Endung versehen.
  • Wenn auch die deutsche Endung nicht schicklich sein will, die lateinische Terminologie mit ihrer eigentümlichen Endung brauchen.
roemer.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:21 (Externe Bearbeitung)