Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

SCHÖPFUNG

- soll nach Mt. 24,35 vergehen, nach Eccl. 1,4 ewig sein → Otto von Freising löste den Widerspruch, indem er de esse ad aliter esse interpretierte, also die Form mag sich ändern, die Substanz bleibt;
- Zünden des Geistes in der Materie (Dierks)
- entsteht aus Gewalt und Liebe, die übliche Verbindung zwischen beidem ist falsch (Musil)
- ist in ihrem Urprinzip von oben bis unten und in jedem Entwicklungsschub auf Differenzierung angelegt (Pankraz)
- Geburt des Lichts → aus dem Urgrund Finsternis, der aufgehoben wird im Licht
- Wille zur Geburt des Lichts (Schelling)
- das Wesen der Schöpfung: allgemeine Sinnträchtigkeit und zeichenhaftes Beziehungsgefüge (Wehrli)

 
schoepfung.txt (917 views) · Zuletzt geändert: 2015/07/13 11:47 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!