Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schwermut

SCHWERMUT

Der Schwermütige verlangt, dem Absoluten zu begegnen, aber als LIEBE und SCHÖNHEIT. Es ist das Verlangen nach dem, was PLATON das eigentliche Ziel des EROS nennt, nach dem höchsten GUT, welches zugleich das eigentlich Wirkliche ist, unvergänglich und ohne Grenze. Dieses Verlangen nach dem Absoluten ist beim Schwermütigen mit dem BEWUßTSEIN verbunden, daß es vergeblich ist. Die Schwermut ist die NOT der Geburt des Ewigen im Menschen. (Guardini)

Schleier der Schwermut

- hängt über der NATUR → ist begründet durch TRAURIGKEIT, die GOTT zur ewigen Freude der Überwindung dient (SCHELLING)

schwermut.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:22 (Externe Bearbeitung)