Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


sieyes

Inhaltsverzeichnis

SIEYES

Emmanuel Joseph Sieyes

auch Abbe Sieyes
1748-1836
französischer JESUIT und POLITIKER
- setzte sich bereits vor 1789 publizistisch mit den Privilegien von ADEL und Klerus auseinander
- wurde gewählt und im Mai 1789 Pariser Abgeordneter des Dritten Standes für die Generalständeversammlung, wo er am 17. Juni 1789 darauf drängte, diese zur Nationalversammlung zu erklären, deren Sekretär er wurde
- die VERFASSUNG von 1791 basiert weitgehend auf seinen Entwürfen
- überlebt alle und wird 1799 Präsident des Direktoriums, bereitet den Staatsstreich Napoleons vor, wonach er einer der Konsuln, politisch aber bedeutungslos wird
- ist in seinem politischen DENKEN bis in die heutige ZEIT bedeutsam, weil er sich für die Unterdrückten einsetzte und ein politisches Programm der MEHRHEIT formulierte, welches für den europäischen LIBERALISMUS grundlegend wurde

Lehre

- will indiuviduelle Sicherheit, INDIVIDUALISMUS, gegenüber staatlicher Willkür, andererseits gibt es für ihn den Gesamtwillen der NATION, den Rousseauschen volonte generale, der auf den modernen Flächenstaat in FORM einer repräsentativen DEMOKRATIE angewendet werden soll
- will keine Dezentralisierung, FÖDERALISMUS, sondern wendet sich im Sinne Rousseaus entschieden gegen eine solche Aufteilung des gemeinschaftlichen Willens, weil damit die entscheidende QUALITÄT des Allgemeinwillens (die Einheit von Volk und Nation) verloren ginge
- statt dessen solle das Volk Stellvertreter wählen, die zur allgemeinen Willensbildung beitragen, ein Rätesystem

sieyes.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:22 (Externe Bearbeitung)