Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


sparrow

SPARROW

Roberta Sparrow

um 1944
amerikanischer Physiker und Theologe
- lehrte in Middlesex und verfaßte eine THEORIE der Zeit, die für den Film „Donnie Darko“ grundlegend wurde

Philosophie der Zeit

1944

  1. Das uns bekannte UNIVERSUM ist mit großen Gefahren belastet: KRIEG, Seuchen, Hungersnot, Naturkatastrophen. - Der TOD kommt zu allem und allen. - Ereignisse, die die vierte Dimension (die Zeit) beschädigen und ihre Gleichförmigkeit zerstören, sind sehr selten.
  2. Sollte einmal eine solche Störung eintreten, wird das so entstehende Tangentenuniversum sehr instabil sein und nicht länger als ein paar Wochen existieren können. Es fällt schließlich in sich zusammen und wird in einem schwarzen Loch verschwinden, in dem alle bekannten Lebensformen dieses Tangentenuniversums versinken.
  3. WASSER und Metall sind die Schlüsselelemente des Zeitreisens. Wasser ist das begrenzende ELEMENT für die Errichtung von Zeitportalen, welche als Tore zwischen den Universen dienen (Tangentenwirbel). Metall dient zur Herstellung von Artefakten (etwas von Menschenhand Gemachtes), um die Universen zu verlassen/betreten.
  4. Bildet sich ein Tangentenuniversum (Paralleluniversum), so leben die in unmittelbarer Nähe der Portale am gefährlichsten. Artefakte können durch die Portale reisen, also zwischen den Welten hin und her rasen (sehr hohe Geschwindigkeit). Erscheint ein Artefakt den Lebenden, verstehen die selten sein Herkommen.
  5. Der lebende Empfänger wurde erwählt, um das Artefakt seinem Ursprungsort wieder zuzuweisen. Der lebende Empfänger nimmt Dinge wahr, die andere nicht wahrnehmen und wird meist als Außenseiter von seinen Mitmenschen wahrgenommen. Er wird oft von schrecklichen Träumen und Visionen heimgesucht. Menschen in seinem Umfeld (die Manipulierten) werden versuchen, ihn zu zerstören, weil sie sich vor ihm fürchten.
  6. Die manipulierten Lebenden sind Freunde und Verwandte des lebenden Empfängers. Sie sollen dem Empfänger helfen, das Artefakt in das Hauptuniversum zurückzubringen. Sie wissen meist nichts über ihr Tun (sind eben manipuliert) und neigen zu unnatürlichen und phantastischen Verhaltensweisen.
  7. Die manipulierten Toten sind mächtiger als der lebende Empfänger. Sie reisen in der Zeit ins Tangentenuniversum und versuchen, dem lebenden Empfänger bei der Erfüllung seiner Aufgabe zu helfen, da sie das wieder ins Leben zurückbringen kann. Sie bringen den lebenden Empfänger mit dem Konstrukt des Wassers in BERÜHRUNG, dem Element der vierten Dimension (der ZEIT). Sie nutzen ihrerseits die MANIPULATION zur Erreichung ihres Ziels. (Falle)
sparrow.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:23 (Externe Bearbeitung)