Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


strategem

Inhaltsverzeichnis

STRATEGEM

im militärischen Sinne das über die Kriegslist Hinausgehende
- im nichtmilitärischen Bereich die Bewältigungsmethode für ein Alltagsproblem, auch im weiteren Sinne das prinzipielle Herangehen an Probleme gleichen oder ähnlichen Charakters

Grundstrategeme

  1. Lade deinen mächtigen FREUND ein, täusche ihn über den Ort seiner Unterkunft und bringe ihn dorthin, wo du ihn brauchst.
  2. Den Gegner in seinem Zentrum angreifen, wenn das ungeschützt liegt, weil er andernorts angreift.
  3. Wenn du etwas Verbotenes tun mußt, lenke den Verdacht auf einen anderen, am besten auf deinen FEIND.
  4. Erwarte ausgeruht deinen erschöpften Feind.
  5. Nutze Umstände für dich aus, eine Hungersnot, ein Feuer, finanzielle Engpässe…
  6. Links blinken, rechts wegfahren.
  7. Benutze Trugbilder zu deinem Vorteil. Erzeuge aus dem NICHTS etwas. Bausche auf!
  8. Täusche deinen Gegner, indem du vorgibst, deine KRAFT für etwas Offensichtliches einzusetzen, währenddessen du einen ganz anderen Plan/Angriffspunkt wähltest.
  9. Beobachte den Kampf anderer und greif erst dann ein, wenn du siegreich sein kannst.
  10. Sei stets freundlich, warte aber auf deine Chance. Bleib also trotz deines Lächelns gerüstet und angriffsbereit.
  11. Halte immer einen SÜNDENBOCK bereit, einen, der auch willens ist, sich opfern zu lassen.
  12. Nutze die Gelegenheit, SERENDIPITÄT, sei immer bereit, unerwartete Glücksfunde für dich zu nutzen.
  13. Sondiere das Gelände, stelle die verborgenen Gefahren fest und beseitige sie, bevor du angreifst.
  14. Achte darauf, auch für den Fall einer Niederlage die Rückzugswege zu sichern. Betrachte deine Chancen mit den Augen deines Gegners. Leih dir seine Augen aus!
  15. Schneide dem Feind die Versorgung ab. Trenne ihn von seinen Verbündeten.
  16. Treibe deinen (verzweifelten) Feind nicht zu sehr in die Enge, sondern laß ihn hoffen. Richte deinen Gegner auf, bevor du ganz vernichtest. Gib deinem Leser HOFFNUNG, daß er ein Rätsel lösen kann, bevor du ihn mit einer anderen Lösung völlig überraschst.
  17. Wähle ein Opfer aus, um deinen Gegner zu ködern.
  18. Fange immer den Anführer, schalte die Strategiezentrale aus, widerlege den Kerngedanken deines Gegners.
  19. Entzieh dem Gegner Reserven. Achte darauf, deine Ausgaben zu minimieren.
  20. Fische im trüben und verwirre deinen Gegner durch Beschuldigungen. Nutze entstehende Unklarheiten aus. Schaffe beim Gegner CHAOS.
  21. Nutze Verkleidungen/Umhüllungen der WAHRHEIT bzw. deines wirklichen Seins durch schmucklose und dem Gegner nutzlose Masken, die dir aus ausweglosen Situationen helfen können.
  22. Bist du überlegen, umzingle den Feind.
  23. Verbünde dich mit fernen Gleichgesinnten, um einen nahen Feind zu besiegen.
  24. Erkundige die Verhältnisse bei deinen Verbündeten, damit du sie nach der Besiegung der gemeinsamen Feinde erobern kannst.
  25. Besiege einen Gegner aus seinem Inneren heraus, indem du die Grundlagen seines Selbstverständnisses zerstörst und ihn dir angleichst.
  26. Kritisiere indirekt, indem du in deiner Bildsprache Attribute desjenigen, den du eigentlich kritisieren möchtest, auf einen anderen anwendest, der diese KRITIK auf sich beziehen muß und dir nicht schaden kann.
  27. Stelle dich dumm, verrückt oder in irgendeiner Weise behindert, unschuldig und tumb, ohne dabei die Übersicht zu bewahren oder deine (gesellschaftliche bzw. militärische) Stellung.
  28. Locke deinen Gegner in eine Sackgasse, um ihm dann den Eingang zu verstellen bzw. die Zufahrtswege abzuschneiden. Stelle ihn kalt!
  29. Putze heraus, mach schmackhaft, was du entbehren kannst, damit sich dein Gegner darauf stürzt und seine Kräfte einsetzt, um nichts zu erringen.
  30. Unterwandere deinen Gegner, indem du dich bei ihm einschleichst, den Gast mimst, ihn ausspionierst und in einem günstigen AUGENBLICK seiner Machtposition beraubst.
  31. Nutze Lockvögel, korrumpiere ihn durch die Venus-Falle!
  32. Ist der Feind überlegen, gib ihm mehr, als er erwartet. Das macht ihn mißtrauisch und vorsichtig und verschafft dir ZEIT, deine Kräfte zu sammeln.
  33. Kannst du selbst deinen Feind nicht ausspähen, sende andere. Säe Zwietracht im Lager deines Feindes.
  34. Errege sein MITLEID, erweise ihm falsche DEMUT, geißle dich, verstümmle dich, bis seine Achtsamkeit nachläßt.
  35. Schlage von verschiedenen Punkten aus, mit verschiedenen Streitkräften zu. Kopple, bündele deine Kräfte. Verbünde dich!
  36. Zieh dich zurück, wenn sich eine Niederlage abzeichnet. Je eher desto besser.

Kategorien

  • Simulation

Vorspiegelung von Realität, um den Gegner im eigenen und fremden Lager einzustimmen: ERFINDUNG von Greuelmärchen zur Überwindung moralischer Bedenken im eigenen Lager (Entfachung von Kriegsbegeisterung) oder im fremden (der Gegner wird schon vor dem Feldzug in eine moralische Schieflage gebracht, seine Kampfmoral geschwächt)

  • Dissimulation

Entzug von Wirklichkeit vor dem Auge innerer (eigener) und fremder Gegner: Verschleierung von Wirklichkeit zur Verhinderung des wirklichen Zwecks von Handlungen

  • Wahrheitsverkündung

Investigation, Enthüllung, Verkündung von bislang unbekannten Wahrheiten, die die MORAL stärken bzw. für Krieg, Unterwerfung o.ä. einstimmen, auch in FORM einer Steigerung bislang bekannter Tatsachenbestände und Selbstsuggestion/Steigerung durch Mantra

Ausnützung einer selbst herbeigeführten oder ohne eigenes Zutun entstandenen Situation beim Feind für eigene Zwecke

  • Flucht bzw. Prävention

Einbau einer salvatorischen Klausel in alle Äußerungen, die irgendwann eventuell nachteilig ausgelegt werden könnten

  • Ablenkung

Behauptung einer interessanten Tatsache oder Halbwahrheit, die nicht sofort überprüft werden kann, aber die AUFMERKSAMKEIT des Gegners bzw. der Zielgruppe erheischt, so daß die eigentlichen Pläne durchgeführt werden können

  • Multiplikation

Anwendung mehrerer Stategeme auf einmal bzw. parallel oder sukzessive

strategem.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:23 (Externe Bearbeitung)