Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

SYMBOL

- möchte, daß das Buchstäbliche mit dem Bedeutenden verschmilzt (Adorno)
- ursprünglich (Bäumler)
- wird durch die unitas getragen, geht in die Tiefe und findet dort weitere Entsprechungen, Annäherungen an die Wahrheit
- sucht sich in der Religion und bei abgeriegelten Bedeutungen Halt
- in scholastischer Entsprechung kann ein Symbol nur dem Einen entsprechen, letztlich sind Symbole Markenzeichen der Parusie, Entsprechungen eines großen Erwartens; Identität mit dem essentiellen Wesen (Bloch)
- verwandelt Erscheinung in Idee, die ins Bild, wobei die Idee im Bilde wirksam bleibt
- Das ist die wahre Symbolik, wo das Besondere im Allgemeinen repräsentiert, nicht als Traum oder Schatten, sondern als lebendig-augenblickliche Offenbarung des Unerforschlichen. (Goethe)
- taucht dort auf, wo das, was wir Digitalisierung nennen – emotionslose Informationsmitteilung -, noch nicht oder nicht mehr möglich ist (Jung)
- Sein und Sinn; Verlebendigung der Idee, d.h., sie ist (Mann)
- ein der Gottheit verbundener Gegenstand (Müller)

religiöses Symbol

  1. als Beziehung und Bindung
  2. als Entbindung, Entrückung und Verwandlung
 
symbol.txt (660 views) · Zuletzt geändert: 2016/08/23 23:30 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!