Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


theorie

THEORIE

- produzierbar
- immer weniger universalistisch in dem Versuch zu genera­lisieren
- mündet für PYTHAGORÄER durch die ekstatische OFFENBARUNG des Geschauten in der ERKENNTNIS
- Schau (ANAXAGORAS)
- der Kernpunkt guten Theoretisierens: die innige Vereinigung von vita activa und vita contemplativa, das leidenschaftliche, an Empirie orientierte Nachdenken und Reden über das, was ist, verbunden mit dem, was nur erschaut werden kann: der Tanz des Absoluten, Himmel und HÖLLE, mit einem Hang dazu, semantische Vergegenwärtigung mit einem Fingerzeig geben zu wollen (ARISTOTELES) → ausformuliert von Pankraz
- das Beiwohnen und Schauen sakraler Festgesandter bei einer religiösen Schau oder Feier (Buhr)
- ein ursprünglich orphisches WORT, leidenschaftliche, einfühlsame Kontemplation (Cornford)
- Vorhang, aber notwendiges ÜBEL
ZIEL: überwinden und sich dem LEBEN zuwenden! (HEIDEGGER)
- Anwendung von Kategorien auf Sinnliches zum Zwecke der Gewinnung von Gegenständen der ERFAHRUNG (KANT)

theorie.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:24 (Externe Bearbeitung)