Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

VERBRECHEN

- eine Handlung, wodurch dem menschlichen Geschlechts überhaupt, oder einem Menschen besonders, ein sonderbarer Schade wissentlich zugefügt wird, und deswegen zu vermeiden ist, damit die Menschen bei ihren Gütern erhalten werden - Meinung um 1700

- (ein) Ergebnis der Ausübung des freien Willens (Bentham)

todeswürdige Verbrechen

- seit dem Mittelalter in Bayern Diebstahl, Notzucht und Totschlag

Ausnahmeverbrechen

delictum exceptum
- rechtfertigt als Strafe den Scheiterhaufen, also die vollständige Vernichtung des Delinquenten und die Verwehrung der Auferstehung nach dem Jüngsten Gericht

 
verbrechen.txt (618 views) · Zuletzt geändert: 2017/01/17 21:52 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!