Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wycliffe

WYCLIF

John Wyclif

1320-84
Doktor der Theologie 1372 in OXFORD; letzter englischer Scholastiker
- zog sich als Landpfarrer zurück, las aber weiter in Oxford, was ihm im STREIT mit ROM die Unterstützung der Uni einbrachte
- galt als Ketzer, da er sich fürs Wohl der Armen einsetzte und ungeachtet seiner gesellschaftlichen Stellung Abscheu gegen die Reichen - nicht von der dogmatischen Seite her - äußerte: er will keine politische THEORIE entwickeln, aber die Verhältnisse ändern
- im Mittelpunkt seines Denkens steht die KIRCHE, die GEMEINSCHAFT nicht nur der Gläubigen, sondern der Erlösten

Lehre

- Gottes Ratschlüsse sind nicht willkürlich → unsere WELT ist die einzig mögliche Welt, da sich GOTT nur für das Beste entschließen muß
- man muß unterscheiden zwischen einem augenblicklichen SEIN im Stande der GNADE und dem schließlichen Prädestiniertsein, das erst am Ende des Lebens offenbart wird, beim Jüngsten Gericht:

  1. Kirche kann die GEMEINSCHAFT derer meinen, die im Stand der Gnade sind, was aber letztlich nicht bedeuten muß, daß diejenigen, die sich im Stand der EHRLICHKEIT wähnen, auch im Stand der Gnade sind → das kann also nicht die Kirche des Leibes Christi sein, wie sie im Glaubensbekenntnis formuliert wird: Wahre Kirche kann nur die Gemeinschaft der Prädestinierten sein, ob diese DERZEIT im Stand der Gnade stehen oder nicht.
  2. Kirche kann nicht durch irdische ORGANISATION zusammengefaßt werden, da sie eschatologisch ist: sie besitzt ihre Abhängigkeit in Christus und in keinem irdischem Haupt, nicht im PRIESTER, nicht im Bischof, erst recht nicht in einem Papst


- Gott weiß von EWIGKEIT her, wen er zu seinem REICH bestimmt hat; den Menschen dagegen ist diese Prädestination unbekannt, so daß SELBST Prädestinierte zur SÜNDE neigen, wie die BIBEL vielfach belegt (David, PAULUS, Petrus, selbst Jesus)

De Civili Dominio

- nur Rechtschaffenheit berechtigt zu Besitz und Herrschaft
- auch weltliche Herrschaft darf geistliche Würdenträger einsetzen
- Eigentum ist Frucht der SÜNDE → englische POLITIK nutzte seine Lehre, da sie Zahlungen an Rom als Verletzung geistlicher Prinzipien brandmarkte
- später nannte er den PAPST einen Antichristen - SCHISMA
- übersetzte die VULGATA ins Englische
- schuf die Wanderprediger, deren MISSION die Armenfürsorge war, später die LOLLARDEN
- leugnete die TRANSSUBSTANTIATION, die BETRUG und gotteslästerliche Torheit sei und die Konstantinische Schenkung

wycliffe.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:26 (Externe Bearbeitung)