Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


zeichensetzung

ZEICHENSETZUNG

auch INTERPUNKTION
- entwickelte sich aus der RHETORIK zum Zeichensystem syntaktischer Gliederung und Bedeutungsdifferenzierung

ZEICHENBEDEUTUNG beziehungsweise Funktion
Alinea- dient seit dem 16. Jahrhundert der Kennzeichnung von Absätzen
Anführungsstriche- eine Neuerung (16. Jahrhundert) aus ITALIEN, die seit dem 17. Jahrhundert auch im Deutschen verwendet wurde
Bindestrich- Silbengrenze seit dem 16. Jahrhundert; der Gedankenstrich, auch Parenthese, wird seit dem 18. Jahrhundert benutzt
Doppelpunkt- seit ca. 1520 benutzt
- Ankündigung vor direkter REDE
- Trennung von Haupt- und Nebensatz
- steht in KONKURRENZ zum Semikolon
Klammer- Parenthesezeichen in verschiedenen Formen
Punkt- rhetorisches Interpunktionszeichen neben der Virgel → polyfunktional (Abkürzung, Ordnungszahl, Satzende, Auslassung)
SEMIKOLONPunktstrich: dient einer stärkeren inhaltlichen Abgrenzung gegenüber dem Komma und wird seit dem 18. Jahrhundert in Deutschland benutzt
Virgel und Komma- die Virgel (in deutschen Texten; FRAKTUR) ist die Langform des Kommas (in lateinischen Texten; Antiqua o.ä.) und dient der satzinternen Gliederung
zeichensetzung.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:27 (Externe Bearbeitung)