Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen der gewählten und der aktuellen Version gezeigt.

calvin 2015/03/29 14:14 calvin 2017/10/03 10:18 aktuell
Zeile 27: Zeile 27:
==== Rezeption ==== ==== Rezeption ====
-- [[Luther#Luthers]] Innerlichkeit, sein Ringen um die [[Gnade]], seine poetische [[Kraft]], den Glaubensvorgang auszudrücken, wirken blühend-naturhaft, ja beinahe zart gegenüber der Härte, mit der Calvin die Religion ausschließlich als die Anerkennung eines Tatbestandes und als absolute Klarheit über dessen Konsequenzen auffaßt. Alle deutenden Hilfsvorstellungen werden abgelehnt, alle philosophischen Spekulationen sogar verworfen. Wohl arbeitet die theologische Vernunft an dem harten, heiligen Faktum, aber sie arbeitet vergeblich daran: Vorbild der [[Arbeit]] überhaupt, wie sie auf Erden getan werden kann und getan werden soll. Sie gelangt nicht zur rationalen Klärung oder Durchleuchtung der Tatsache, sondern immer nur zu ihrer willensmäßigen Anerkenntnis, zum [[Gehorsam]] ihr gegenüber, zur Beugung unter sie. (Freyer)\\+- [[Luther#Luthers]] [[Innerlichkeit]], sein Ringen um die [[Gnade]], seine poetische [[Kraft]], den Glaubensvorgang auszudrücken, wirken blühend-naturhaft, ja beinahe zart gegenüber der Härte, mit der Calvin die Religion ausschließlich als die Anerkennung eines Tatbestandes und als absolute Klarheit über dessen Konsequenzen auffaßt. Alle deutenden Hilfsvorstellungen werden abgelehnt, alle philosophischen Spekulationen sogar verworfen. Wohl arbeitet die theologische Vernunft an dem harten, heiligen Faktum, aber sie arbeitet vergeblich daran: Vorbild der [[Arbeit]] überhaupt, wie sie auf Erden getan werden kann und getan werden soll. Sie gelangt nicht zur rationalen Klärung oder Durchleuchtung der Tatsache, sondern immer nur zu ihrer willensmäßigen Anerkenntnis, zum [[Gehorsam]] ihr gegenüber, zur Beugung unter sie. (Freyer)\\
- wenn die [[Masse]] armgehalten wird, bleibt sie Gott gehorsam ([[Weber]])\\ - wenn die [[Masse]] armgehalten wird, bleibt sie Gott gehorsam ([[Weber]])\\
 
calvin.txt (505 views) · Zuletzt geändert: 2017/10/03 10:18 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!