Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


definition

DEFINITION

- Feststellung der WESENsnatur eines DINGs, ohne die es seine IDENTITÄT verlieren würde (ARISTOTELES)
- Klare Grundbegriffe und scharf umrissene Definitionen sind nur in den Geisteswissenschaften möglich, soweit diese ein Tatsachengebiet in den Rahmen einer intellektuellen Systembildung fassen wollen. In den Naturwissenschaften, zu denen die PSYCHOLOGIE gehört, ist solche Klarheit der Oberbegriffe überflüssig, ja unmöglich. (FREUD)

Nominaldefinition

- sprachliche Konventionen → für einen bereits bekannten längeren AUSDRUCK (Definiens) wird ein neuerer kürzerer Ausdruck eingeführt, das Definiendum, ein Synonym des vorigen

Realdefinition

- keine Konvention, vielmehr soll sie eine Aussage über die EXISTENZ bestehender Sachverhalte ermöglichen/darstellen, was zum Wesen des betreffenden Dinges gehört, aber nicht konventionell bereits mitgenannt ist → führt zur BedeutungsANALYSE, da mit unklaren BEGRIFFen gearbeitet wird (z.B. Wesen, MENSCH…)
- benutzt Aussagen aus der empirischen ERKENNTNIS, nicht aus dem konventionellen Sprachgebrauch
- wird erweitert durch die Explikation (CARNAP), indem einem ungenauen Begriff genaue Geltungskriterien zugeordnet werden

paradoxe Definition

- haben ihren URSPRUNG in den Regelwidrigkeiten unserer SPRACHE, sind also LOGISCH nicht einfangbar

definition.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:08 (Externe Bearbeitung)