Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gebet

GEBET

- man darf keine ERWARTUNGshaltung intendieren → Deus per se
- als Meditation sinnvoll
- keine Selbstbetrachtung, sondern Bedenken das mich anregenden Wortes (Braun)
- Gebet ist die Betrachtung der Zustände des Lebens vom höchsten Gesichtspunkte aus. Es ist das Selbstgespräch einer schauenden und frohlockenden SEELE. Es ist der GEIST Gottes, der seine Werke gutheißt. Aber das Gebet als Mittel, um eine Privatsache dadurch zu erreichen, ist gleichsam ein Diebstahl und eine Niedrigkeit. (Emerson)
- oratione homo non melior fit, sed potentior (Durch das Gebet wird der Mensch nicht besser, aber leistungsstärker.) (HOBBES)
- Das Gebet im Verhältnis zur NOTWENDIGKEIT des Weltgeschehens ist im Verlauf des menschlichen Nachdenkens erst im dritten Jahrhundert n.Chr. bedacht worden. (Klingner)

…eines bayrischen Pfarrers anno 1894

Lieber Herr und GOTT!
Setz dem Überfluß Grenzen und laß die Grenzen flüssig werden.
Nimm den Ehefrauen das letzte WORT und erinnere die Ehemänner an ihr erstes.
Gib den Regierenden ein besseres DEUTSCH und den DEUTSCHEn eine bessere REGIERUNG.
Schenk UNS und unseren FREUNDen mehr WAHRHEIT und der Wahrheit mehr Freunde.
Bessere solche Beamte, die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind, und laß die, die rechtschaffen sind, auch RECHT schaffen.
SORGE dafür, daß wir alle in den HIMMEL kommen, aber wenn du willst, noch nicht gleich.

gebet.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:11 (Externe Bearbeitung)