Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

MENSCHENRECHTE

- Es war der Sinn der Menschenrechte, Glück auch dort zu versprechen, wo keine Macht ist. Weil die betrogenen Massen ahnen, daß dies Versprechen, als allgemeines, Lüge bleibt, solange es Klassen gibt, erregt es ihre Wut; sie fühlen sich verhöhnt. (Adorno)
- das Fatum der Menschenrechte wirkt staats- und gemeinschaftszerstörend (Brauweiler)
- Rechte der persönlichen Freiheit und die Sicherheit des persönlichen Eigentums (Heeren)
- Wenn der verlogene Gedanke der Menschenrechte ausgetilgt ist, wird vielleicht Platz sein für Menschenliebe. (Edgar Jung)

 
menschenrechte.txt (466 views) · Zuletzt geändert: 2016/10/07 13:36 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!