Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


pasternak

PASTERNAK

Boris Pasternak

um 1945
DICHTER
- Sohn eines in RUßLAND eingewanderten erfolgreichen ukrainischen Malers, der in München studiert hatte, und einer Jüdin aus Odessa, die als musikalisches Wunderkind galt, Rosa Kaufman
- man sprach zu Hause DEUTSCH
- nahm den Nobelpreis 1958 nicht an
- warnte in den 20ern im Angesicht der zunehmenden HERRSCHAFT Stalins: Wir haben vergessen, daß nur eines in unserer MACHT steht: die lebendige Stimme des Lebens nicht zu entstellen.
- verehrte TOLSTOI
- im Zweiten Weltkrieg setzt eine Wandlung des Stils ein: statt der komprimierten Bilder, deren überraschende Komposition oft einen Effekt der Verfremdung ausnutzen, finden sich von nun an Verse von klassischer REINHEIT und Einfachheit

Dr. Schiwago

1957
- das BUCH erschien in Mailand, erst 1988 in RUßLAND
- spielt zwischen 1903 und 1943 und handelt sich um das LEBEN des Juri Schiwago, eines Arzt und Dichters, der zwischen 1890 und 1929 lebte
- ZEIT wird gedehnt → die ZUKUNFT ist eine visionäre Dimension, aber die ERZÄHLWEISE ist chronologisch: der idealisierte Erzähler wird zugunsten einer polyphonen Heldengestalt aufgegeben
- im engeren SINN spielt die GESCHICHTE in Moskau, im weiteren in Rußland, der SCHWEIZ, in Palästina
- Pasternak ist Meister der ALLUSIONen

die Christus-Episode

JESUS CHRISTUS ist der Lehrer des in seinem entarteten Freiheitsbegriff sich SELBST Gefangenen, der sich MENSCH nennt. Der Mensch darf nicht in der WELT stehen und diese so betrachten, er muß die Welt als gegebenes begreifen. EMPFINDUNG der Welt ist VORAUSSETZUNG für das LEBEN. Jesus Christus vermittelt dieses Empfinden. Da ist die FREIHEIT!

pasternak.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:19 (Externe Bearbeitung)