Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schnurzel

SCHNURZEL

Bezeichnung Friedrich Wolfs für ein WESEN, das erst nein sagt, bevor es nachdenkt. → auch Schnurzel, das Neinchen
- im übertragenen Sinne eine Sammelbezeichnung für alle Menschen, die pessimistisch sind, das Negative gegenüber dem Positiven überbetonen, halbleer statt halbvoll sagen und jede ihrer Lebenserfahrung widersprechende MEINUNG als „unrealistisch“ oder „verträumt“, „romantisch“ oder „weltfremd“ bezeichnen
- tritt in zarten Kinderjahren erstmals auf (Trotzphase) und dann meist noch einmal in der Pubertät (Aufbegehren gegen die WELT), um letztmalig in den Wechseljahren dann zu einem Typus MENSCH zu führen, der griesgrämig und zuweilen auch bösartig alles und jedes kommentiert, ohne Verbesserungen vorschlagen zu können

Familientreffen der Schnurzel

„No pasarán!“, sprach die spanische Empfangsdame lächelnd, und winkte das Nein durch.
Nein betrat den Versammlungsraum.
„Wir sind schon eine bunte Truppe“, dachte es sich beim Blick auf seine zahlreich erschienene Verwandtschaft. Vetter No im feinen grauen Anzug seines chinesischen Schneiders war da, auch Brüderchen Njet in schmucker, grauer Kosakenuniform, und alles was Rang und Namen hatte im REICH der Verneinung.
Sogar das weiße Schaf der FAMILIE, das ewig betrunkene französische Lebe-Non beglückte durch Präsenz.
Nach eigener Angabe musste er sich verstärkt WEIN und Gesang widmen, weil ihm sein Name beim WEIB regelmäßig zum Verhängnis gereiche. BÖSE, d.h. wahrheitsliebende Zungen munkelten dagegen, dass diese Darstellung nicht ganz richtig sei, und sein MIßERFOLG bei Frauen auf seine Unfähigkeit angesichts einer Flasche Wein nein zu sagen, zurückzuführen sei.

Bei einem Arbeitsessen, das die ZUKUNFT der Negation im englischsprachigen Raums zum THEMA hatte, herrschte unter den Anwesenden weitgehende Einigkeit, daß die derzeit grassierende „Yes, we can“–Mentalität nur ein kurzes wie krankhaftes Zwischenspiel sei, und das englische Nein einer rosigen Zukunft entgegengehe.
„Aus No wird no amoi was, wennen´s Scheißn net aufabart“, faßte der, eine graue Lederhose tragende, bayrische Vetter Naa etwas vulgär, aber treffend, zusammen.

Zum Abschluß versammelte sich die GESELLSCHAFT zu einem abendlichen Gruppenbild. Zur Abrundung des Tages wurde ein Vielleicht, das sich aufs BILD mogeln wollte, ordentlich vermöbelt.
„Wir sind schon eine schlagkräftige Truppe“, dachte das Nein und grinste zufrieden in die Kamera. (Streusalzwiese)

schnurzel.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:22 (Externe Bearbeitung)