Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wilde

Inhaltsverzeichnis

WILDE

Jakob de Wilde

um 1690
BUCHHALTER bei der holländischen Admiralität zu Amsterdam
- entwickelte eine große LIEBE zu Münzen und Gemmen und veröffentlichte Zusammenstellungen und Beschreibungen verschiedener Altertümer

Oscar Wilde

um 1900
Dandy und Artist des Wortes
- behauptete sein Dandytum als Fassade/Maske, die er in der gegenwärtigen Gesellschaft brauche
- mußte nach einem Gerichtsstreit mit dem Vater seines Freundes, Lord Queensberry, wegen dessen Vorwurfs der Sodomie für zwei Jahre ins Zuchthaus und schickte daraufhin seine FRAU und Kinder ins Reich, damit sie in ENGLAND nicht verfolgt würden und siedelte selbst nach Paris um

Lehre

- Bekenntnis zum SOZIALISMUS bei gleichzeitiger Distanzierung von der autoritär-marxistischen Variante desselben: Wenn der Sozialismus ein autoritärer ist; wenn es Regierungen gibt, die mit ökonomischer MACHT bewaffnet sind, so wie sie es jetzt mit politischer Macht sind; wenn wir, mit anderen Worten, eine industrielle Tyrannei haben werden, dann ist das letzte Stadium der MENSCHHEIT schlimmer als das erste.
- das Ziel muß die freie Entwicklung seiner SELBST, des Individuums, sein, was im Kapitalismus nicht möglich ist, da die Institution des Privateigentums dem INDIVIDUALISMUS schweren Schaden zufügt - der MENSCH wird mit dem verwechselt, was er besitzt - und die GESELLSCHAFT in Besitzende (durchs Eigentum Belastete) und Nichtbesitzende (Ausgehungerte) teilt
ästhetisches Credo: Die NATUR ist häßlich. Die KUNST ist die Flucht aus der Natur. Die Kunst meide das LEBEN. Das Leben folgt der Kunst. Die Kunst darf dem Leben nicht folgen.

wilde.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:26 (Externe Bearbeitung)