Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


claudius

CLAUDIUS

Claudius Aurelius

-270 PEST
erster illyrischer KAISER ROMs von 268-70
- machte sich v.a. gegen die Goten einen Namen - Gothicus
- siedelte gefangengenommene GOTEN in entvölkerten Provinzen an

Claudius Germanicus Nero

10 v.Chr.-54
- beschäftigte sich zeitlebens mit kompilatorischen Arbeiten über etruskische GESCHICHTE, römische VERGANGENHEIT, SPRACHE… und war für das Amt eigentlich nicht vorbereitet
- nach dem Tode seines Neffen CALIGULA 41-54 Kaiser
- zuerst eine senatsfreundliche POLITIK, nach einem Auftsand in Illyrien 42, der von einigen Senatoren unterstützt wurde, nahm er auf den SENAT keine große Rücksicht mehr
- Eroberungszüge in BRITANNIEN 50-120 → Gründung Londaniums mit der Themse als Grenze
- straffte den STAAT → Zentralisierung und bessere VERWALTUNG durch feste Ämter
- organisierte die Rechtssprechung neu
- mehrmals verheiratet, u.a. mit AGRIPPINA, der Mutter NEROs
- stirbt durch GIFT → die Prätorianer rufen Nero zum Kaiser aus

Claudius Quinctus

um 220 v.Chr.
TRIBUN
- setzte mit Hilfe FLAMINIUS' das LEX CLAUDIA durch, das der NOBILITÄT den Zugang zum Handelsgeschäft erschwerte

Matthias Claudius

1740-1815
DICHTER und JURIST
- der Holsteiner besaß seinen Lebensmittelpunkt in und um Hamburg
- wechselte während seines Studiums in Jena von der THEOLOGIE zur Juristerei
- redigierte unter Vorzensur zwischen 1771 und 75 den Wandsbecker Bothen, ein volkstümlich-naturalistisches Blättchen, das kräftige moralische Ermahnungen im zarten lyrischen Gewand vermittelte
- begegnete mit sokratischen Wendungen dem Publikum
- besprach Bücher als Leser, nicht als Kunstrichter;
- das Einzelereignis wird in einer kosmischen ORDNUNG gehalten (Hennig) → metaphysischer TROST
- geistiger Leuchtturm für jene, die aus der abstrakten Verstandeswelt nach einer weltzugewandten FRÖMMIGKEIT streben: von diesem Manne ging eine wundervolle Zuversicht aus (Nadler)

claudius.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:08 (Externe Bearbeitung)