Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


notwendigkeit

NOTWENDIGKEIT

- Das PRINZIP der schicksalhaften Notwendigkeit, an der die Helden des MYTHOS zugrunde gehen, und die sich als logische Konsequenz aus dem Orakelspruch herausspinnt, herrscht nicht bloß, zur Stringenz formaler LOGIK geläutert, in jedem rationalistischen SYSTEM der abendländischen PHILOSOPHIE, sondern waltet selbst über der Folge der Systeme, die mit der Götterhierarchie beginnt und in permanenter Götterdämmerung den ZORN gegen mangelnde Rechtschaffenheit als den identischen Inhalt tradiert. (ADORNO)
- Blind ist die Notwendigkeit nur, insofern dieselbe nicht begriffen wird. Die FREIHEIT ist die Einsicht in die Notwendigkeit - Anerkennung der objektiven gesetzmäßigkeit der Natur und der dialektischen Verwandlung der Notwendigkeit in die Freiheit: aus dem DING AN SICH wird ein DING für UNS, VERWANDLUNG des Wesens der Dinge in Erscheinungen. (ENGELS)
- zum WESEN des Seins gehörig (HEIDEGGER)
- wirkt als umherschweifende URSACHE und läßt sie UNS als Produktion des Rohmaterials vorstellen, aus dem die VERNUNFT mittels eines Demiurgen durch besonnene Überredung - der Notwendigkeit?, Anankh, das UNIVERSUM zum Besten hin formen wird (PLATONn) 48a

notwendigkeit.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:18 (Externe Bearbeitung)