Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


ehrgefuehl

EHRGEFÜHL

- die rätselhafte Mischung aus GEWISSEN und Selbstsucht, welche dem modernen Menschen noch übrig bleibt, auch wenn er durch oder ohne seine SCHULD alles übrige, GLAUBEN, LIEBE und HOFFNUNG eingebüßt hat
- verträgt sich mit vielem EGOISMUS und großen Lastern und ist ungeheurer Täuschungen fähig; aber auch alles Edle, das in einer PERSÖNLICHKEIT übrig geblieben, kann sich daran anschließen und aus diesem Quell neue Kräfte schöpfen
- für viele MODERNE Menschen eine Richtschnur ihres Handelns geworden: viele Entschlüsse werden UNBEWUßT aus diesem GEFÜHL gefaßt (BURCKHARDT)
- Anfrage des OSS an Walther Stennes 1945 in Schanghai zur Mitarbeit:
„Wir wissen, daß Sie gegen Hitler gekämpft haben. Jetzt bitten wir Sie, uns zu helfen, die Nazis auszurotten.“ Sie machten ihm sogar den Vorschlag, vor dem Nürnberger Gerichtshof auszusagen.
„Niemals!“ sagte Walther. „Ich habe keinen GRUND, HITLER zu lieben, aber unter keinen Umständen werde ich gegen meine eigenen Landsleute arbeiten.“ (Drage)
- Ehrgefühl und DÜNKEL sind Feinde. Das echte Ehrgefühl verdankt seine Entstehung erhöhter Verantwortlichkeit, selbstgewählter PFLICHT und gesteigerter Leistung. (Edgar Jung)

ehrgefuehl.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:09 (Externe Bearbeitung)