Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


astrologie

ASTROLOGIE

- scheint die Spur eines über- beziehungsweise ewigmenschlichen URSPRUNGs zu tragen;
- Versuch, die Zahlenverhältnisse des Weltalls auf das menschliche LEBEN zu übertragen (HUCH)
- RELIGION von imposanter Einheitlichkeit → ist an den WILLEn der GÖTTER gebunden (Jeremias)

Grundlegendes

naturwissenschaftliche Basis

- kosmische feinstoffliche Hintergrundstrahlung trifft die Erde, dazu die Sonnenstrahlung; die Wandelsterne mit ihren Konstellationen bedingen zeitlich und örtlich begrenzte Fenster auf bestimmbare Punkte der Erde → d.i. die bioaktive Grundlage der Astrologie und der kosmischen TELEOLOGIE

Berechnungsgrundlagen

Ort und ZEIT der GEBURT müssen gegeben sein. Dann wird der Grad der LÄNGE und Breite des Orts gesucht. Der Globus coelestis gibt nun die Lage der Gestirne über dem Horizont an, und die astronomischen KALENDER bestimmen die Stelle der Planeten und der SONNE.
Der HIMMEL wird in zwölf Häuser von gleicher Größe nach der Richtung, wie der Meridian den Horizont durchschneidet, eingeteilt. Durch den Meridian, wo er in den HORIZONT trifft, und durch die zwei mittleren Punkte zwischen diesen beiden Hälften des Horizontes entstehen vier Ecken. Die Häuser bei diesen Ecken sind die wichtigsten. Jedes Haus bezieht sich auf einen besonderen Teil der menschlichen Verhältnisse.
Nun wird beobachtet, in welchem Hause die ZEICHEN des Tierkreises andere bedeutende Sternbilder, die Sonne, der MOND und die Planeten stehen. Ferner: In welchem Zeichen des Tierkreises Sonne, Mond und die Sterne sind – wie sich die Entfernung der Sonne, des Mondes und der Planeten zueinander verhalten, wo die Mondbahn die Sonnenbahn durchschneidet. Es ist wichtig, ob zwei Planeten in Konjunktion oder OPPOSITION sind oder ob die Linie der Entfernung die Seite eines regelmäßigen Dreiecks, Vierecks oder Sechsecks bildet, das in den ZIRKEL, wovon diese Seite eine Chorda ist, beschrieben wird.
Ein Planet ist schwach, wenn er der Sonne zu nah ist, wenn er mit einem Planeten entgegengesetzter Art in gewissen Verhältnissen steht, wenn seine Stelle nicht in einem der vornehmsten Häuser ist. Je mehr Umstände sich vereinigen, die WIRKUNG des Planeten zu verstärken, desto größer ist seine HERRSCHAFT.
Außerdem beobachtet man die Richtung der BEWEGUNG der Sonne, des Mondes, der Planeten. Wichtig sind auch REVOLUTION (die Lage der Gestirne bei WIEDERKEHR der Geburtsstunde), Transitus (die Rückkehr des Planeten auf den Punkt, wo er in der Geburtsstunde gestanden) und Perfektion (die Lage der Gestirne von zwölf zu zwölf Jahren).

heilige Zahlen

0 – Einführung war große Geistestat
2 – Zweiteilung des Jahres
3 – Dreiteilung des Weltalls (SONNE, MOND, ERDE)
4 – Phasen des Mondes; Weltecken, Weltrichtungen
5 – Ergänzung zur 7 für Duodez-SYSTEM; facultas animae minima vivendi, die HIEROGLYPHE der Pflanze
6 – Zahl der Doppelmonate
7 – Zahl der Himmelsphären; ZAHL des Opferers, der SÜHNE, RACHE, GEBET; die Zahl des Tieres und der Frau
9 - die Zahl des Menschen, insbesondere des Mannes
13 – der Tag des beginnenden Handels nach zwölf Schalttagen im MONDJAHR; Zahl des Schaltmonats, des Raben beziehungsweise Ophiouchos

Rezeption

- Wie glücklich müssen doch Astrologen sein, denen man glaubt, wenn sie unter hundert Lügen eine WAHRHEIT hervorbringen, während ANDERE, das, die unter hundert Wahrheiten eine LÜGE sagen, um allen KREDIT kommen. (GUICCIARDINI)

astrologie.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:05 (Externe Bearbeitung)