Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


griechentum

GRIECHENTUM

- in abstrahierter FORM aristokratisch-ästhetisch; entartet bei Umsetzung für die MASSE
- bei NIETZSCHE vom Männlichen her zu bestimmen, bei BACHOFEN vom Weiblichen (BAEUMLER)
- die Stellung des Griechentums zwischen ORIENT und Okzident als das äußere Gesicht sowie die Einheit des griechischen Menschen als das innere GESICHT ist sinnstiftend
- die POLIS ist als ideale politische FORM des griechischen Geistes zu SEHEN, die der bürokratischen und theokratischen Despotie der orientalischen Reiche gegenübersteht
- in dieser Form der politischen EXISTENZ schließlich kann sich der griechische MENSCH so entwickeln, daß er zum Träger alles abendländischen Menschentums wird (EHRENBERG)
- POLITIK, TRAGÖDIE und PHILOSOPHIE sind die Innervationen (auf Nervenbahnen sich bewegende Ausprägungen des Seelischen), die das Griechentum zwar auch als eigne Anliegen und aus spontanem Bedürfnis erschuf, die aber wandlungsfähig und weiterwirkend im Strom des geschichtlichen Geschehens blieben. (Freyer)
- durch das Studium des Griechentums wird der Aufsuchende SELBST auf eine ähnliche Weise gestimmt; griechischer GEIST geht in ihn über und bringt durch die Art, wie er sich mit seinem eignen vermischt, schöne Gestalten hervor (HUMBOLDT)
- in der Endkonsequenz ÄSTHETIK, schlimmstenfalls Hypostasis zur METAPHYSIK (LUKACS)
- wurde durch Alexander wieder auf die Bahn der KOLONISATION geführt, die der ursprünglichen Anlage des Griechentums entsprach (Schaeder)

Klassiker und das Griechentum

RÖMERunterdrückten das INDIVIDUUM
Christenunterdrückten das Natürliche
moderner Westenist dem Nützlichen und Speziellen verfallen
Griechensind nicht nur die Gründer unserer KULTUR, sondern verkörpern das Ideal der entfalteten Allseitigkeit

Folge: Die Beschäftigung mit den Griechen übt unsere intellektuellen, moralischen und ästhetischen Seelenkräfte. (Friedrich A. Wolf)

räumliche Ausbreitung

  • durch die KOLONISATION ab 750 v.Chr.
  • durch die Fähigkeit, sich technische Errungenschaften anzueignen und in den eigenen DIENST zu stellen

- Erlernung des Eisenschmiedens von den Chalybern vom Südosten des Schwarzen Meeres
- Erlernung des Schiffbaus von den Phönikern - Übernahme des Fünfzigruderers seit dem 7. Jahrhundert
- Übernahme der MÜNZE aus Lydien Ende des 7. Jahrhunderts - über ARGOS und ÄGINA

griechentum.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:12 (Externe Bearbeitung)