Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tolstoi

Inhaltsverzeichnis

TOLSTOI

Leo Tolstoi

um 1900
russischer DICHTER und Sozialrevolutionär
- lautlos, aber aktive Protestation gegen die WELT, die der Bergpredigt Genüge tun muß → das (räuberisch) Erworbene – privare, räuberisch erworben - müsse der Welt zurückgegeben werden;
- manchen gilt Tolstoi als REVOLUTIONÄR, der KIRCHE und SITTE bedrohe; anderen als REAKTIONÄR, der BILDUNG verneine und KULTUR vernichten wolle; er bleibt ein Entlaufener unserer Kultur
- schuf das BEWUßTSEIN von der bösen KUNST als FEIND der MENSCHHEIT, denn die menschliche Entwicklung geschieht vom GEIST aus, die heutige - um 1905 - Kunst jedoch sterilisiere alle Ideen, da sie als Abführmittel des Keimenwollenden verwendet wird
- kein MENSCH ist würdig, über andere zu richten
- verachtet die Kunst, weil sie die Menschen abhält, sich umeinander zu kümmern
- Kann man aus Romanen Stücke ziehen, die aufs Theaterpublikum wirken? (BAHR)
- forderte ein Zurück zum tierischen LEBEN, denn TRANSZENDENZ sei Willensmetaphysik, also tierisches Leben
- Meister des Details: sein GENIE liegt in der Fähigkeit, die Trennung des Menschen vom Elementaren und seine Hinwendung zur Kultur zu überwinden und einen SIEG über die eigene NATUR zu erringen: Tolstoi ist ein Gedoppeltes samt der Grenze
- der künstlerische Schwerpunkt in seinen Werken ist das Erzählerische, nicht das Dramatische, nicht der Dialog, sondern das Was, was über die Personen gesagt wird: manchmal ist das Schweigen bodenlos tief und WEISE
- da es keine Helden gibt, gibt es auch keine TRAGÖDIE: alles kehrt zum Unpersönlichen, Ideen- und Willenlosen, Außermenschlichen zurück → keine Katastrophe [wie im Drama]
- ist kein FREUND Hölderlins oder Nietzsches → ihn läßt das GEWISSEN der Ohren im Stich: das anspruchsvolle GEFÜHL für die lautliche FORM der REDE (MERESCHKOWSKI)

Lehre

- das GEHEIMNIS des Todes liegt jenseits des Lebens
- Verse sind Fesseln der Gedanken

tolstoi.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/28 16:24 (Externe Bearbeitung)