Navigation Unsere Assoziations-Datenbank; nicht nur zum Lösen von Schreibblockaden Zurück zur Startseite Hier finden Sie den richtigen Ansprechpartner Die Verantwortlichen und AGBs Aktuelle Informationen Unseren aktuellen und geplanten Projekte Nachhilfeunterricht Unsere kreative Textwerkstatt mit Literaturforum Unsere Publikationen Wir stellen uns vor
 

BAHR

Hermann Bahr

1863-1934
- der geistige Führer der deutschen Jugend um 1890 ABER Selbstkritik: …jeder rühmt meine Begabung, nicht einmal Freunde meine Werke
- will immer modern sein (Riechmann)

Selbstverständnis

…daß es eine neue Rasse von Europäern geben wird, die nationale Befangenheit zur reinen Menschlichkeit verklärt
- Auseinandersetzung mit Machs unrettbarem Ich…wir erkennen daraus, daß das Element unseres Lebens nicht die Wahrheit ist, sondern die Illusion…ich bin ich, weil ich mich brauche, nicht weil es vielleicht wahr ist
- alles erfüllt seine Aufgabe in der Welt, und wer das erkannt hat, der unterstützt seinen nach besten Kräften

Kriegssegen 1915

- die Erscheinung des deutschen Wesens
Gelobt sei dieser Krieg, der uns am ersten Tag von allen deutschen Erbübeln erlöst hat! Und wenn erst wieder Frieden sein wird, dann wollen wir es uns aber auch verdient haben, diesen deutschen Krieg erlebt zu haben! - das deutsche Wesen ist Eintracht und Gemeinsamkeit; diutsk, d.h. völkisch, heißt gemeinsamer Wille
die Entwicklung der deutschen Seele

  1. Eckart: zu entwerden
  2. Goethe: entselbsten
  3. Wagner: dienen, dienen, d.i. allen Eigensinn abzustreifen, hinzugeben, aufzugehen im anderen, im Ganzen, das zum Eigenen wird

- der Deutsche kämpft ohne Haß, sondern aus Pflicht; wer niemanden fürchtet, haßt auch niemanden
- der Deutsche hat mit jedem Gegner etwas gemeinsam und versteht ihn darum, ist selbst aber noch mehr

Zur Kritik der Moderne 1890

Begriff des kritischen Realisten: behauptet für das menschliche Bewußtsein, daß es keine andere Fähigkeiten habe, als die, Eindrücke der Außenwelt aufzunehmen und festzuhalten
- die Inhalte des Denkens, Fühlens sind Abbilder der Außenwelt
- das Vorgestellte gilt ihm als Vorhandensein jenseits des Bewußtseins
- keine Abstraktion im Bewußtsein, zu dem er nicht ein Korrelat - unablässig sich verändernd; die Vielfalt des Einen oder die Unzahl der gestalterischen Möglichkeiten im Rahmen der Naturgesetze - verlangt
Verhältnis von Ursache und Wirkung: immer außen

Begriff des kritischen Idealisten

- beschränkt Tätigkeit nicht auf Aufnahme und Erhaltung des von der Außenwelt Überlieferten
- gibt dem Aüßeren durch das Bewußtsein die entsprechende Form

Rezeption

- seine Stücke halten nicht, was sie versprechen
- fehlende künstlerische Kraft → führt Gedanken nicht zu Ende
- die innere Leere wird mit einem Bonmot überspielt

W. Meridies: H. Bahr als epischer Gestalter und Kritiker der Gegenwart, Hildesheim 1927

 
bahr.txt (760 views) · Zuletzt geändert: 2016/06/26 17:42 von aerolith
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki



Herzlich willkommen! Salve!

Die Benutzung ist kostenlos. Finanzielle Unterstützung für das wiki philosophica bitte per paypal an robert@vonwolkenstein.de schicken.

Viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß!